Preisverleihung Sachsen

Preisverleihung 2020 am Landesgymnasium Sankt Afra in Meißen – zum ersten Mal online

Auf Grund der Corona-Bestimmungen konnte die in diesem Jahr an der TU Chemnitz geplante Preisverleihung leider nicht durchgeführt werden.
Alternativ gab es eine online-Veranstaltung. Alle sächsischen Preisträger des Schuljahres 2019/20 wurden vor den Sommerferien entsprechend informiert.
Die Video-Konferenz begann am 26. September um 10:00 Uhr und dauerte ca. 90 min. Wer sich beim Landesbeauftragten, Dr. Jens Viehweg, zurückgemeldet und den Datenschutz-Richtlinien per Unterschrift zugestimmt hatte, erhielt die benötigten Zugangsdaten per E-Mail.
Das sächsische Chemkids-Team freute sich auf diese Premiere. Technisch unterstützt wurde die Veranstaltung durch die TU Dresden. Prof. Dr. Alexander Lasch stellte den „Raum“ bei BigBlueButton bereit und half mit dem entsprechenden Knowhow und Equipment.
Die Veranstaltung aus der Aula in Meißen begann mit einer Konferenzschaltung nach Berlin. Die bildungspolitische Sprecherin der Nordostchemie, Dr. Jana Scheunemann, würdigte bereits vorab die Anstrengungen bei der Vorbereitung dieser Corona-Preisverleihungen 2020 und wünschte bei der Umsetzung viel Glück.
Tatsächlich nahmen über 50 Preisträger an der Veranstaltung online teil. Natürlich gab es keine live Experimentalshow, aber kleine YouTube-Videos zu den Themen Kartoffelstärke und Schokolade. Auch ein Erklär-Video über die Herstellung von 3D-Bildern in Glas wurde gezeigt, denn in diesem Jahr erhalten nicht nur die engagiertesten Schulen wieder die begehrten Glaspokale mit Rundi als „Glasfoto“, sondern auch alle Preisträger ein entsprechend gelasertes Trinkglas.
Für ihr besonderes Engagement im Schuljahr 2019/20 wurden die 32. Grundschule „Sieben Schwaben“ in Dresden, die Oberschule Nünchritz sowie das Werner Heisenberg-Gymnasium Riesa ausgezeichnet.
Leider wird es 2020 auch keine Praktika in Mainz und Merseburg für die erfolgreichsten Teilnehmer der letzten Jahre geben. Wir drücken die Daumen, dass es im nächsten Jahr wieder entsprechende Treffen geben wird. Etwas üppiger fielen daher in diesem Jahr die Buch- und Sachpreise aus.
Diese werden in den nächsten 14 Tagen direkt an die Schulen transportiert oder direkt per Post an die Privatadressen der Preisträger versendet.
Am Ende durfte ein Ausblick auf die neue Herbst-Aufgabe „Rundis glänzende Experimente“ nicht fehlen.
Bis auf eine kleine technische Panne mit einem falsch hinterlegten Video-Link hat diese Premiere letztlich gut geklappt. Gefreut haben wir uns über die vielen positiven Rückmeldungen im Chat und bei der Mentimeter-Umfrage. Trotzdem planen wir für 2021 natürlich wieder eine live-Veranstaltung. Wenn alles klappt, findet sie im großen Chemie-Hörsaal der TU Chemnitz statt.
Bis dahin wünscht euch das Chemkids -Team Sachsen auch weiterhin viel Spaß mit der Chemie!

 

Impressionen von der Preisverleihung