Impressionen von der Preisverleihung in Mecklenburg-Vorpommern

Es ist Samstag, der 1. September 2018. 41 der 51 geladenen Chemkids machen sich mit ihren Eltern auf den – oft langen – Weg nach Rostock zur Universität. Diese 41 hatten mit „sehr erfolgreich“ an dem Wettbewerb „Chemkids“ im Schuljahr 2017/18 teilgenommen und waren nun zu eine Auszeichnungsveranstaltung eingeladen worden.
Im Hörsaal der Chemie wurden sie von Frau Steffi Molkentin (Landesbeauftragte Mecklenburg-Vorpommern) und ihrer Mitstreiterin Frau Anke Köller, von Frau Dr. Scheunemann vom Verband Chemische Industrie Nordost, Herrn Poethke vom IQ-MV und Herrn Selck von der Firma YARA Rostock GmbH begrüßt.
Anschließend entführte sie Professor Dr. Flint mit seiner Vorlesung in die Welt des Kohlenstoffdioxids. Begeistert experimentierten die „kleinen“ Forscher gemeinsam mit dem Professor und ließen die anwesenden Erwachsenen erstaunen, als sie nach Antworten auf das Warum suchten und fanden.
Dann war es soweit. Die Schülerinnen und Schüler der Klassenstufen 3 bis 8 wurden für ihre besonderen Leistungen im Experimentieren und Dokumentieren rund um das Thema „Gärung“ bzw. „Seifenblasen“ mit Sachpreisen ausgezeichnet. Acht von ihnen werden im Oktober 2018 nach Merseburg zu einem Praktikum fahren, zwei von ihnen besuchen Ende September 2018 Mainz, um dort an einem Praktikum teilzunehmen.
Nach einem Fotoshooting konnte sich jeder vor seiner Heimfahrt stärken, sich mit den Mitstreitern austauschen und letzte Fragen klären.
Dieser schöne Vormittag im Kreis von Gleichgesinnten wäre nicht ohne die Initiative und die finanzielle Unterstützung des Verbandes Chemische Industrie Nordost, des Fonds der chemischen Industrie und der Firma YARA Rostock GmbH möglich gewesen, bei der wir uns auf diesem Weg noch einmal recht herzlich bedanken möchten und wir wünschen allen Chemkids viel Spaß bei den Praktika und den neuen Herbstaufgaben.

 

 


    

 

 

 

Bilder von der Preisverleihung erhaltet ihr hier.